Immernoch glücklich

So. Erstmal danke Kati, Mael, Lauren und Amélie fürs Kommentieren und Gästebuchieren. Sehr nett! Danke!
Und nun zum Rest des Tages: Wirklich viel hab ich nicht mehr erlebt. Ich habe, wie geplant, den Jan vom Zivi abgeholt. Wir waren dann bei ihm. Eigentlich den ganzen Tag. Dort gabs aber nichts zu essen also sind wir zu mir gefahren, haben gegessen, gechillt. Und nun schläft der werte Herr. Tja. So kanns gehen. Und ich langweile mich, glücklich bin ich trotzdem. Jetzt geh ich einfach ne Runde ICQen. Mal gucken was es in Freiburg so Neues gibt.
So siehts aus.
Mia.

18.10.07 22:35


Glücklich

Hellas!

So, heute ist ein schöner Tag. Da bin ich mir sicher. Er hat schon so wundervoll angefangen, und er muss jetzt einfach genau so schön weiter gehen. Das habe ich mal eben beschlossen! Ha!
Heute Morgen war eigentlich erstmal blöd, ich war wie immer zu spät dran und dann steh ich vor meinem Fahrrad und sehe, dass ich einen riesen Platten habe. Gerade wollte ich schlechte Laune bekommen, auf den Boden stampfen und "Verfickte Scheiße" dem Fahrrad zurufen als Janni in den Hof kam. Dieser war dann so lieb mir anzubieten einen kleinen Umweg über meine Schule zu nehmen. Super! Also wurde ich auf Jannis Gepäckträger zur Schule chauffiert. Danke an dieser Stelle nochmal!
Schule verlief eigentlich wie immer, aber irgendwie war es schön. Ich hatte meinen Spaß. Die Lehrer vielleicht nicht so ganz aber darum geht es ja nicht. Und ausserdem fiehlen dann noch die letzten beiden Stunden aus.
Und jetzt bin ich zuhause. Basti ist gerade auch heim gekommen als ich kam, er allerdings von gestern abend und im höchst fertigen und betrunkenem Zustand. Wir haben zusammen noch was gegessen. Frühstücken muss man ja auch. Und Kaffee trinken sowieso.
Und weil ich so gute Laune habe, werde ich meinen Liebsten später vom Zivi abholen und mit ihm einen schönen Tag verbringen. So ist das.

Adieu Amigos
Mia.

18.10.07 12:06


Krank. Und auch ein bisschen verkatert vielleicht

So. Jetzt bin ich wieder alleine. Mael und Kati habe ich gestern Abend noch zum Bahnhof gebracht und es war wirklich schön mit ihnen hier. Ich hoffe ihnen hat es auch gefallen in meiner neuen Niederlassung.
Nachdem wir am Samstag uns doch alle irgendwann regeneriert hatten, galt es meinen Gästen Stuttgart zu zeigen. Meine neuen Mitbewohner, meine neuen Freunde, meine neue Umgebung.
Erstmal saßen wir mit der gesamten WG um unseren Küchentisch, aßen und tranken. Anfangs sehr viel Mineralwasser und Apfelsaft. An den Alkohol mussten wir uns nach dieser Freitagsnacht erstmal langsam wieder antasten. Nach dem ersten Bier gings dann aber auch wieder und der Abend wurde feucht fröhlich. Jan war auch da und Kostja. Später stieß dann noch Bastis Freundin Caro hinzu und wir saßen sehr sehr lange so in unserer Küche und hatten Spaß. Irgendwann gingen wir dann alle in die Stadt. Was trinken. Wir trafen auf Lauren, Michel, Ivan und Sammy. Und dann sollte es auf in den Keller Klub gehen. Doch gerade als wir aufbrechen wollten trafen wir zufällig auf ein paar Freunde von Janni, die gerade unterwegs zu einer Home Party waren. Also schlossen wir uns, dreist wie wir sind an und gingen mit auf diese Homeparty. Diese stellte sich als eine ziemlich witzige Veranstaltung heraus. Wir tranken noch mehr Bier und Tequila gab es auch. Bis zum frühen morgen waren wir dort und rockten die Show. Wunderbar wars!
Der Sonntag verlief dann auch wieder recht verkatert. Wir fuhren hoch, nach Degerloch ins Grüne. Kati, Mael, Jan und ich. Saßen in der Sonne und freuten uns des Lebens. Irgendwann wurde es dann Zeit für den Abschied... Leider. Doch sie werden ja bald mal wieder kommen und in ein paar Wochen werde ich ja auch schon wieder nach Freiburg fahren um meine Liebsten zu besuchen.
Tja, und warum bin ich dann jetzt verkatert? Als Jan und ich zusammen, nachdem wir Kati und Mael zum Zug gebracht hatten, zu Jan in die Zivi Wohnung fuhren, trafen wir dort in der Küche auf sämtliche Zivi Kolegen von Jan die am feiern waren. Also feierten wir mit. War wieder feucht, war wieder fröhlich und jetzt bin ich froh wenn ich die nächsten Tage kein Alkohol trinken muss!! : )
Jetzt lege ich mich erstmal in mein Bettchen und dann wird die Welt auch schon wieder bald anders aussehen. Hoffe ich 

Es grüßt und küsst
die Mia. 

15.10.07 17:34


Hart, hab ich viel geschriben!

Und das ohne Punkt und Komma. Naja, jedenfalls ohne Absatz. Aber ich bekomm das hier auch nicht auf die Reihe, dass das nicht gleich so nen Doppel-Absatz macht. Wisst ihr wie ich meine? Wenn ja, helft mir! (Wer auch immer...) 

13.10.07 21:17


Eine höchst glückliche (und gleichzeitig kranke) Mia meldet sich zu Wort

So. Der Freitag Abend ist überstanden. Schön wars. Sehr schön wars. Begonnen hat alles mit einem vorzüglichen Abendessen, welches Paula und ich (nachdem die männliche WG front "schon mal einen heben" war) verspeisten. Dazu gab es einen vorzüglichen 99-Cent-Rotwein aus dem Tetrapack. Und ein großer Liter Wein ist für zwei kleine Mädchen schon ne ganze Menge. Jedenfalls stieß Jan dann zu uns als Paula und ich schon einiges geladen hatten. Praktischerweise kam Jan auch noch auf dem Weg zu unseren süßen WG am Supermarkt vorbei und brachte eine Kiste Oettinger mit. Somit war unser WG-Biervorrat wieder aufegefüllt des es zu entleeren gab. Kostja, Paulas Freund kam dann auch vorbei, somit durfte ich den auch mal endlich kennenlernen. Lauren kam dann auch noch um die Zusammenkunft nicht mehr wie ein Päärchenabend aussehen zu lassen (und natürlich um einige Biere zu trinken). David und Miri kam auch wenig später und hatten nochmal einen Sixer im Gepäck. Fast wäre es dann zur Home-Party geworden, aber bevor wir noch mehr Leute eingeladen haben sind wir dann doch einfach in die Stadt gefahren. Dort trafen wir auf höchst betrunkene Mitschüler die im Schlosspark saßen. Wir setzten uns dazu, tanken weiter, lachten, sangen, hatten Spaß. Da fällt mir ein: Philip hatte seine Gitarre dabei und es wurde musiziert. Irgendwann trennten wir uns dann. Es war ja auch schon spät und kalt und man bekam Lust zu tanzen. Ausserdem musste Philip zum Nachtbus und so fehlte die Musizierung. Und so brachen Jan, Paula, Lauren, Miri, Lenni, Luisa, Amelie (sehr reizendes Mädchen, muss sofort in die Freundschaftsliste eingebracht werden) und ich auf richtung Keller Klub wo wir aber niemals ankommen sollten. Stattdessen fanden wir uns (mehr oder) wenig später im Schocken wieder. Sehr nett dort. War ich vorher noch nie aber immer wieder gerne. So wurde der Abend immer länger und der Morgen rückte näher. Irgendwann machten Paula, Jan und ich uns dann auf den Weg zu uns nach hause. Müde in der WG angekommen saß der männliche Teil unserer Wohngemeinschaft, Janni und Basti, in der Küche und tranken ein Absacker-Schnäpschen. Wir tranken mit und ich befand mich dann glaub ich gegen 9 oder so in meinem Bettchen. Dooferweise musste ich um elf schon wieder am Bahnhof sein um meine Liebsten, aus Freiburg angereisten, die Kati und den Mael abzuholen. So befand ich mich also um kurz nach elf am Bahnhof und nahm Kati und Mael in Empfang. Sehr schön war dies. Wunderschön. So sehr hatte ich sie vermisst! Und jetzt sind sie schon einen ganzen Tag bei mir. Zum Glück hatten die beiden gestern auch zu viel getrunken, also war es nicht allzu schlimm, dass ich bis Nachmittags zu nicht allzuviel in der Lage war. Und jetzt bin ich relativ regeneriert und das Abendprogramm kann beginnen. Ich denke es wird gut. Ach, ich weiß, dass es gut wird. Schließlich sind meine Kati und mein Mael hier : )
13.10.07 21:15


So. Ich mal wieder. Ich habe jetzt die Seite über mich grob fertig gestellt. Fotos folgen so bald als möglich. An die Freunde-Seite werde ich mich jetzt machen. Ich habe es gestern Nacht schon probiert aber es ist einfach so schwer die richtigen Worte für teilweise unbeschreibliche Personen zu finden... Aber ich gebe mein Bestes!

Zu heute: Letzter Schultag vor dem Wochenende und das ist immer gut. Ich hatte heute schon nach der 2ten Stunde aus. Hat sich also kaum gelohnt da hin zu gehen. Ich habe es trotzdem getan. Die große Pause verbrachte ich dann noch im Rauchereck. Kontakte vertiefen wie Lauren so schön sagt. Und natürlich die Wochenendplanung planen. So werde ich wahrscheinlch heute Abend in den Keller Klub gehen. Und ich freue mich. Aber noch mehr freue ich mich auf morgen. Schließlich kommen mich die Kati und der Mael besuchen. Bei Kati und Mael fällt mir ein: Ich mache mich jetzt an die Freundschaftsseite.

Danke. Tschüß.

12.10.07 13:26


Mal schauen was das wird...

Tatsache ist: Ich habe nicht die geringste Ahnung von Computern oder von irgendwelchen Designs oder sonst was. HTML. Ich bekomme Angst wenn ich so viele Buchstaben höre die für mich keinerlei Bedeutung haben. Trotzdem habe ich das hier geschaft. Dafür musste ich auf Vollprofi klicken. Vollprofi. Unfassbar! Wie auch immer. Ich bin krank. Gestern war ich beim Arzt nachdem ich gezwungen wurde dort hin zu gehen. Ich war mir ja sicher, dass ich 10 Euro auch anders investieren könnte. Aber Tatsache: Jetzt sitze ich hier und bin anscheinend so krank, dass ich erst morgen wieder in die Schule darf, und auch nur wenn ich mich gut fühle. So ist das wohl. Es ist übrigens das erste mal, dass ich krank bin seit ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne. Also: Kein Tee, keine Wärmflasche, keine Mutti die einem das Händchen hält. Naja, mal schauen wozu ich meine reizenden Mitbewohner zwingen kann... Jetzt mach ich erstmal weiter. Vollprofi. HTML. Texteditor. WAS?

11.10.07 11:55


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Freak



Main

Poesiealbum Vergangenheit

Guck mal hier

Tagebuch Das Mädchen Freunde Gemütszustand

Playlist

Counter

Updates

Made by

by verzaubert.rocken
myblog
Gratis bloggen bei
myblog.de